Das Restaurant „Kronberger“ – Kürbisgerichte und Wildgerichte in Bad Soden

Noch bis zum 11. November erwartet die Gäste im „Kronberger“, dem Restaurant im Thermenhotel Bad Soden, leckere Wild- und Kürbisgerichte. Und im Anschluss geht es vom 12. November bis zum 31. Dezember mit dem Gänseessen ebenso genussvoll weiter. Der Blick auf die jeweilige Speisekarte lässt die Herzen der Feinschmecker merklich höher schlagen.

Die Wild- und Kürbiszeit im „Kronberger“

Mit der Wild- und Kürbiszeit sorgt das Restaurant Kronberger nicht nur für kulinarische Leckerbissen, sondern kümmert sich auch um die gesunde Ernährung seiner Gäste. Der Kürbis gilt ja inzwischen mit seinen reichhaltigen Vitalstoffen, Nährstoffen und Ballaststoffen als wahres „Superfood“. Wenn der Kürbis dann in Kombination mit Orange, Tomate und Gemüse kredenzt wird, kann das Schmuddelwetter getrost anrücken – denn die Abwehrkräfte sind gestärkt.
Und nicht umsonst steckt „Power“ in der Wildkraftbrühe und ist Vorbote für ein leckeres Hirschgulasch. Gerade in den trüben Monaten des Jahres verlangt der Körper nach einer deftigen und kräftigen Mahlzeit. Die basische Wirkung von Beilagen wie Kartoffel und Rosenkohl halten das Säure-Basen-Verhältnis des Körpers in der Balance. In dieser Weise „ausgeglichen“ können einem selbst die tristesten Tage wenig anhaben. Die Wild- und Kürbiszeit im „Kronberger“ im Detail:

Suppe und Vorspeisen
Kürbis-Orangen-Suppe für € 4,90; Wildkraftbrühe für € 5,50; Feldsalat mit Speckwürfel und Kartoffelrahmdressing für € 7,90.

Hauptgerichte
Hirschgulasch mit Waldpilzen, Preiselbeeren und Kartoffelklößen für € 16,90; Geschmorte Rehkeule mit Wacholder-Rahmsoße, Rosenkohl und Kartoffelklößen für € 21,90; Schweinefilet mit Kürbisgemüse und Kartoffelgratin für € 16,90; Kartoffel-Kürbis-Tomaten-Gratin mit Schafskäse überbacken für € 12,90.


Der Gänseschmaus im „Kronberger“

Spätestens, wenn die Temperaturen noch ein Stück weiter in den Keller sinken, und sich die Frage nach einer weißen Weihnacht stellt, kommt Feinschmeckern das leckere Gänseessen in den Sinn. Im „Kronberger“ lässt sich dieser kulinarische Genuss in stilvollem Ambiente zelebrieren. Die Speisekarte überrascht mit:

Suppe und Vorspeise
Wildkraftbrühe für € 5,90; Feldsalat mit Speckwürfeln und Kartoffelrahmdressing für € 7,90.

Hauptgerichte
Knusprige Gänsekeule mit Gänsejus, Apfelrotkohl und Kartoffelklößen für € 22,90; knusprige Gänsebrust mit Preiselbeer-Pfeffersoße, Apfelrotkohl und Kartoffelklößen für € 22,90; Hirschgulasch mit Waldpilzen, Preiselbeeren und Kartoffelklößen für € 16,90.


Unternehmensbeschreibung

Restaurant „Kronberger“ und das Thermen Hotel – erste Adressen in Bad Soden
Es ist ein sehr überzeugendes Konzept, mit dem die Geschäftsführer Lok Mani Dhakal und Narayan Adhikari aufwarten. Das erweiterte kulinarische Angebot im Restaurant Kronberger (ehemals Kartoffelhaus) in Verbindung mit den Vorzügen des Thermen Hotels kommt bei den Gästen sehr gut an. Das Thermen Hotel bietet vom Standardzimmer bis zur Suite Geschäftsreisenden und Privatpersonen gleichermaßen Unterkunft mit reichhaltiger Ausstattung (inkl. Frühstück, freies WLAN, kostenlose Parkplätze, Tageszeitungen). Im Restaurant „Kronberger“ lassen sich dank der abgetrennten Bereiche (geschlossene Gesellschaft) Geburtstage, Hochzeiten sowie Weihnachtsfeiern und Firmenevents ausrichten.

Die Öffnungszeiten des Restaurants: Mittag (nur Feiertags, Samstags & Sonntags) 12.00 bis 15.00 Uhr; Abend (täglich) 17.00 bis 23.00 Uhr. Die Reservierung wird dringend empfohlen. Diese lässt sich einfach online über die Website http://restaurantkronberger-badsoden.de tätigen. Dort stehen auch weitere Informationen zur Verfügung. So vermitteln z. B. Galeriefotos einen guten Eindruck von der gemütlichen Inneneinrichtung des Restaurants.

Veröffentlicht am: 06.11.2015

Weitere News zu: , , , , , ,